SSHH_logo_neu

Willkommen beim Schlagzeugstudio Hamburg

Der Schlagzeugunterricht für Schnelsen, Eidelstedt, Halstenbek, Rellingen, Schenefeld und Umgebung 

Der Unterricht

Das spannende an der Tätigkeit als Schlagzeuglehrer und Schlagzeuger ist die Vielfalt an Instrumenten, mit denen gearbeitet werden kann. Im Gegensatz zum klassischen Streich- oder Tasteninstrument konzentriert sich der Unterricht nicht auf ein einziges Instrument. Der Schlagzeugunterricht bietet eine ganze Palette an unterschiedlichen Betätigungsfeldern. Neben dem Drum-Set, was meist in den Richtungen Pop/Rock und Jazz zum Einsatz kommt, kann das Spiel von Pauke, großer Trommel, kleiner Trommel und Handtrommeln gelernt werden. Zum Schlagzeugunterricht gehören aber auch die melodischen Instrumente wie Marimbaphon, Xylophon und Glockenspiel. Ergänzt werden Drum-Set, Trommeln und Melodieinstrumente durch diverse Percussioninstrumente (z.B. Cajon, Triangel, Shaker, Glocken, Woodblock). Diese Vielfalt an unterschiedlichen Instrumenten ermöglicht es jedem, etwas zu finden, was ihm Spaß bereitet und seinen Talenten entspricht. Schülerinnen und Schüler haben in meinem Unterricht die Möglichkeit, zwischen einer Vielzahl an Instrumenten zu wählen und so immer wieder neue Facetten des Schlagzeugs kennen zu lernen und auszuprobieren. So kann der Unterricht beim Schlagzeugstudio Hamburg darin bestehen, am Drum-Set die Rhythmen bekannter Rock- und Poptitel zu erlernen. Oder es kann sich auf eine klassische Schlagzeugausbildung konzentriert werden. Dann stehen Elemente wie kleine Trommel, Pauken und melodische Instrumente im Vordergrund. Hier kann auch experimentelle / moderne Musik eine Rolle spielen.

 

Was mir besonders wichtig ist: Schlagzeug lernen soll Spaß machen. Das Üben zu Hause ist für viele Kinder und Jugendlichen anstrengend. Neben langen Schultagen und anderen Hobbys bleibt dafür häufig nur wenig Zeit. Spielpraxis und (etwas) Üben des Instrumentes sind aber wichtige Voraussetzung dafür, ein Gefühl für das Instrument zu entwickeln und so Fortschritte machen zu können. Dafür sind Gruppenunterricht und Ensemblestunden eine gute Gelegenheit. Hier werden gemeinsam Techniken und Stücke an unterschiedlichen Instrumenten einstudiert. Das gemeinsame Lernen und ausprobieren macht besonderen Spaß und schafft Erfolgserlebnisse. Für Schülerinnen und Schüler, die lieber in Zweierteams lernen möchten, gibt es im Schlagzeugstudio Hamburg die Möglichkeit zu Zweit Unterricht zu nehmen.

Daniel Johannes Hansen

Als gebürtiger Niedersachse habe ich meinen ersten Lebensabschnitt im schönen Oldenburg verbracht. Dort ging ich zur Schule und machte mein Abitur. Nach einer Zeit in der musikalischen Früherziehung (Vorschulalter), begann ich mit fünfDaniel Johannes Hansen Jahren ein Streichinstrument zu erlernen. Nachdem ich mit acht Jahren von meinem Großvater (Musiker von Beruf) ein Schlagzeug zu Weihnachten bekam, rückte nach und nach meine Begeisterung für Rhythmen und Schlagwerke in den Vordergrund. Ich begann deshalb sehr bald Schlagzeugunterricht beim Oldenburger Lehrer und Komponisten Axel Fries zu nehmen.

 

Nach einer kurzen Phase des Einzelunterrichts wurde ich mit anderen Schülern meines Alters in einem Ensemble vereint. Als "Schlagwerk NordWest" machten wir uns schnell in Oldenburg und Umland einen Namen. Erfolgreiche Teilnahmen am Wettbewerb "Jugend musiziert" auf Regional-, Landes- und Bundesebene sowie die Verleihung einiger Sonderpreise und einer CD-Produktion sind das Resultat für moderne Interpretationen bekannter Werke, neue Kompositionen und facettenreiche Ensemblearbeit.

 

Neben den "klassischen" Percussioninstrumenten experimentierte "Schlagwerk NordWest" mit Effektgeräten, Tasteninstrumenten, Streich- und Blasinstrumenten. Seit meinem 14. Lebensjahr arbeitete ich zudem als Schlagzeuglehrer und unterstütze Axel Fries bei der Ausbildung des Nachwuchses.

 

Nach meiner Zeit in Oldenburg entschied ich mich für ein Schlagzeugstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Dort erhielt ich Fachunterricht bei Cornelia Monske, Massimo Drechsler (1. Schlagzeuger der Hamburger Philharmoniker), Stephan Cürlis (Solopauker des NDR Sinfonieorchester) und weiteren namhaften Schlagzeugern. Zur Zeit habe ich regelmäßigen Unterricht bei Holger Nell (Jazz Schlagzeug Professor an der HfmT Hamburg).

Während des Studiums verbrachte ich ein Praxisjahr bei den Bochumer Symphonikern. Hier hatte ich die Möglichkeit eine Vielzahl an großen Werken zu spielen. Persönliches Highlight war eine Deutschland- und Schweiztour mit dem Sänger „Sting“ u.a. mit einem Auftritt beim renommierten „Montreux Jazz Festival“.Daniel Johannes Hansen

 

Wichtiger Bestandteil des Studiums war neben den Fächern Pauke, Drum Set, Malletinstrumente und Orchesterschlagwerk, die Musikpädagogik. So unterrichtete ich schon während des Studiums diverse Schülerinnen und Schüler und wurde dabei von Dozenten der Musikhochschule begleitet.

 

Seit Frühjahr 2014 bin ich freiberuflich als Schlagzeuger und Schlagzeuglehrer tätig. Aktuell spiele ich regelmäßig bei den Symphonikern Hamburg, am Theater Kiel , am Theater Lübeck und in den  Musicals "Mary Poppins" und "Aladdin".  Im Schlagzeugstudio Hamburg unterrichte ich Schüler im Gruppen- und Einzelunterricht im Alter von 5 - 70 Jahren

 

Schlagzeugunterricht ist für mich viel mehr als Notenlesen und Rhythmen lernen. Es ist Spaß am experimentieren mit Klängen, Rhythmen und Instrumenten - alleine aber vor allem in der Gruppe. Die vielen Facetten des Schlagwerks ermöglichen jedem einen individuellen Zugang zum Instrument zu finden - ganz gleich wie es um Leistungsstand und Talent steht. Ich freue mich darauf viele interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler im Schlagzeugstudio Hamburg begrüßen zu können. Wenn Sie Interesse an einer Probestunde für sich oder ihr Kind haben, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

Ich würde mich freuen!

Unterrichtspreise

Sie können zwischen verschiedenen Unterrichtsarrangements wählen. Zu Beginn haben Sie die Möglichkeit vier Probestunden zu nehmen, die einzeln bezahlt werden (22,5€ für 30 Minuten, 35€ für 45 Minuten Probeunterricht). Grundsätzlich zahlen Sie das Jahr über einen monatlichen Betrag (die Schulferien sind durch bezahlt). Neuerdings ist es auch möglich, dass Sie ohne festen Vertrag einzelne Stunden buchen können. Dieses ermöglicht eine höhere Flexibilität. Der Stundenpreis ist jedoch etwas höher, als bei einem Vertragsabschluss, er entspricht dem der Probestunden.

Der Unterricht findet wöchentlich, exklusive Hamburger oder Schleswig Holsteiner Schulferien und gesetzlicher Feiertage statt.

30 Minuten

64€/Monat
Einzelunterricht

45 Minuten

96€/Monat
Einzelunterricht

45 Minuten

64€/Monat
Gruppenunterricht
2 Schüler

60 Minuten

50€/Monat
Ensembleunterricht
3-5 Schüler

Die Räumlichkeiten

Der Unterrichtsraum des Schlagzeugstudios Hamburg ist mit kleinen und großen Trommeln, Handtrommeln, verschiedensten Percussioninstrumenten, zwei Drum Sets, sechs Pauken und Stabspielen (wie Marimbaphon, Vibraphon, Xylophon und Glockenspiel) ausgestattet. Der helle, große Raum schafft eine angenehme Unterrichtsatmosphäre. Es steht ausreichend Platz zur Verfügung, um mit mehreren Schülerinnen und Schülern gemeinsam zu arbeiten. Direkt neben dem Unterrichtsraum befindet sich eine gemütliche Kaffeeküche mit einem kleinen Arbeitstisch, in der Schüler und Eltern ihre Wartezeit verbringen können. Es besteht die Möglichkeit sich Tee oder Kaffee zu machen.

Hörproben

Kontakt & Anfahrt

 

Schlagzeugstudio Hamburg

Daniel Johannes Hansen

Wietersheim 8

22457 Hamburg

Tel. 0176 23 55 81 77

 

Bus/Bahn

Der Bus Nr. 284 (Haltestelle Wietersheim) hält quasi vor der Tür, es sind nur wenige Schritte bis zum Studio. Der Metrobus 4 (Haltestelle Baumacker) ist fußläufig in etwa 5 Minuten zu erreichen. Eine Anbindung an das Hamburger S-Bahn Netz bietet die AKN Haltestelle Hörgensweg. Mit einem Fußweg von etwa 12 Minuten ist das Schlagzeugstudio Hamburg damit auch per S-Bahn gut erreichbar.

Mit dem HVV zu uns

Auto

Das Schlagzeugstudio Hamburg befindet sich unweit der Autobahnen A7 und A23. Von der Autobahnabfahrt Eidelstedt benötigen Sie noch etwa 3 Minuten bis zum Studio. Je nach Verkehrslage fahren Sie von der Abfahrt Schnelsen etwa 5 Minuten.

Back to Top